MotoStack - Finale Version
2013.10.16 17:14:54

Erstens kommt es anders, ...

Ich habe das Konzept meines MotoStack für die erste Version abgespeckt. Autarke Steuerung mit Eingabemöglichkeit und Display werden vorerst nicht verwirklicht.
Die Steuerung erfolgt nun ausschließlich über einen angeschlossenen PC mittels DSLRmaster 2. Dadurch stehen mir alle Möglichkeiten offen:
Schärfekontrolle über großes Display (mittels LiveView), Reihenaufnahmen, Belichtungsreihen, alles kein Problem...


 Die Minimalversion der Steuerplatine:MotoStack Final_01

MotoStack Final_02  

 Das fertige Steuergehäuse (nicht schön, aber selten): MotoStack Final_03

  

 Ein Testaufbau (mit 7D und MP-E65):MotoStack Final_04

  

Wie gesagt, die Steuerung erfolgt mittels DSLRmaster 2. Mit der eingebauten Scriptfunktion (Python) habe ich einen passenden Dialog erstellt, welcher alle erforderlichen Eingaben bewältigt. LiveView ein/aus, Positionieren des Schlittens, Festlegen von Start- und Endpunkt, Distanz zwischen den Bildern und die Bewegungsrichtung. Das Stacking erfolgt mit den vorher über DSLRmaster festgelegten Regeln (Belichtungsreihe, etc.), die Bilder werden direkt auf dem PC gespeichert. 

In den nächsten Tagen erfolgt dann der erste Praxistest. Davon wird es dann auch wieder ein Video geben. 



Tags: Fotografie | Makro | Programmierung | Elektronik | MotoStack


 

Auf den Beitrag antworten
Benutzername:

E-Mail:

  Geben Sie den Text links ein: