MotoStack - Das Problem mit der Hitze
2011.04.09 21:50:19

Ein Nachteil bei den Steppertreibern ist die große Hitzeentwicklung. Der Pololu Treiber erreicht bereits nach kurzer Zeit eine Oberflächentemperatur von über 90°. Das Problem dabei: mit zunehmender Hitze nimmt die Leistung des Treibers rapide ab.

Also muss ein Kühlkörper her. Dies wird zudem auch vom Hersteller empfohlen, wenn die Stromaufnahme pro Phase über 1 Ampere liegt.


Allerdings ist der Pololu Treiber recht klein und der IC hat gerade mal eine Kantenlänge von 5 mm. Und neben dem IC ist auch so einiges im Weg.
Passende erhältliche Kühlkörper sind ein Witz (19x6 mm).

Kuehlkoerper_01


Für den schwächeren, aber deutlich größeren EasyDriver habe ich was einigermaßen passendes gefunden.

Kuehlkoerper_02


Also habe ich ein bisschen in meinem Fundus gewühlt und einen alten CPU-Kühlkörper ausgegraben.

Kuehlkoerper_03


Der ist so natürlich zu groß (5x5 cm), also machen wir ihn ein wenig kleiner.

Kuehlkoerper_04


In der Höhe werde ich auch noch etwas kürzen, aber nicht mehr Heute.



Tags: Fotografie | Makro | Programmierung | Elektronik | MotoStack


 

dfd
2017.07.26 07:06:19

At the same time watch waterproof performance, performance and uk replica function of air tightness also included in the certification standard, all meet the standards in order to reach the fake watches hands of users. Therefore, Senator distinguished watches are not hublot rolex only accurate but also reliable.
Antworten
 
Auf den Beitrag antworten
Benutzername:

E-Mail:

  Geben Sie den Text links ein: